Heisse Dollars

für 2 bis 4 Spieler
ab 10 Jahren
© 1981

Heisse Dollars ist ein Spiel ums große Geld.

Im Mittelpunkt steht die Börse, hier wird investiert und abkassiert, werden Firmenanteile feilgeboten und Aktien fremder Firmen erworben. Jeder Spieler startet mit dem gleichen Anfangskapital. Was er daraus macht, hängt sowohl vom Zufall als auch von seiner Geschäftstüchtigkeit ab. Neben dem „richtigen Riecher“ entscheiden auch schnelles Reaktionsvermögen und ein gutes Gedächtnis über Sieg und Niederlage.
Jeder Spieler muss versuchen, möglichst viele Dollars zu kassieren und Aktien zu erwerben. Wer am Spielende das größte Vermögen hat, ist Sieger.
Das spannende an diesem Spiel sind kleine Geldkoffer, die den Wert der Aktien dieser Firma verborgen angeben. Man kann hierauf blind Ansprüche erheben und anschließend Aktien anbieten, man darf sich aber mit Zeitverzögerung auch die einzelnen Koffer ansehen und dann Ansprüche erheben. Der Verkauf der Aktien der eigenen Gesellschaft bringt auch Geld ein, wenn es sich um eine Scheingesellschaft handelt. Die Gewinn- und Verlust- und die „Heisse-Dollar“-Karten können die Besitzverhältnisse noch ändern.
Wer hat das richtige Händchen und erweist sich als geschickter Aktienhändler.

Schachtelgröße: 51 x 26 cm
Zustand: 2