Nürburgring

Ein spannendes Autorennspiel
für 2 bis 6 Spieler
© ?
Artikel-Nr. 108/1

Beim Spiel "Nürburgring" wird nicht gewürfelt, um die Rennwagen entsprechend vorzurücken, die Würfel werden nur benützt, um Strafen festzustellen. Die Länge des Rennens kann frei vereinbart werden. Es müssen aber mindestens drei Runden gefahren werden, damit alle Faktoren des Spiels wirken können. Ein Feld auf dem Spielplan stellen 30 km/h auf dem Geschwindigkeitsmesser dar. Hat z.B. ein Spieler auf seinem Geschwindigkeitsmesser 150 km/h eingestellt, möchte er seinen Rennwagen 5 Felder weiter bewegen. Jeder Spieler kann seine Geschwindigkeit von Spielrunde zu Spielrunde ändern, er darf sie aber nicht um mehr als 90 km/h erhöhen. Verringert er seine Geschwindigkeit, muss er die Strafe auf sich nehmen, die von der "Tabelle für Herabsetzung der Geschwindigkeit" verlangt wird.

Die Geschwindigkeit, die auf den roten Feldern in jeder Kurve eingetragen ist, stellt jeweils die "Sicherheitsgeschwindigkeit" dar. Nimmt ein Wagen eine Kurve in dieser vorgeschriebenen Geschwindigkeit, erhält der Fahrer keine Strafe. Bei höherer Geschwindigkeit (bis zu 60 km/h) werden Strafen fällig. Bei 90 km/h oder mehr kommt der Wagen ins Schleudern und erhält mehr Schäden.

Gewonnen hat der Spieler, der mit seinem Rennwagen als erste die Ziellinie nach der vorher vereinbarten Rundenzahl überfährt.

Schachtelgröße: 40 x 25 cm
Zustand: 2
Preis: 35,- €