Sauerbaum
ist ein kooperatives Familienspiel

von Johannes Tranelis (
V)
für 3 bis 7 Personen
ab 8 Jahren
© 1988

Der Spielplan zeigt einen großen Baum, der vom sauren Regen bedroht ist. Ein Tropfen liegt bereits in der Spitze, alle anderen werden rundherum gestreut. Im Verlauf des Spiels dringen sie in den Baum ein, verteilen sich über alle Äste, bis sie über den Stamm in die Wurzeln eindringen. Haben sie sich über alle Wurzeln verteilt, stirbt der Baum, und alle Spieler haben verloren. Also gehen sie sozusagen auf Tropfenfang.
Jeder Spieler würfelt mit vier Würfeln. Der blaue Regenwürfel zeigt an, wie viele Tropfen es aus dem blauen Himmel in den Baum regnet, die drei grünen Würfel geben an, wie weit die Spielfigur des Spielers auf dem Baum ziehen darf, um die Tropfen einzufangen.
Sind alle Tropfen im Baum, wandern sie nach unten. Jetzt ist noch mehr Geschick gefragt. Die Spieler müssen gut planen und aufpassen, dass ihre Figuren nicht vom Regen eingeschlossen werden. Ein spannendes Spiel, bei dem Erwachsene und Kinder gleichermaßen gefordert werden, deshalb wurde es auch von der Jury Spiel des Jahres mit dem „Sonderpreis für das beste kooperative Spiel 1988“ ausgezeichnet.

Der Autor hatte das Spiel schon im Jahre 1986 im Selbstveralg herausgebracht, und es wurde später (1997) noch einmal im Zoch-Verlag verlegt.

Schachtelgröße: 37 x 27 cm
Zustand: 2